Am Sportplatz 2, 82269 Geltendorf 08193 950321 info@dav-geltendorf.de Fr. 19 - 20 Uhr (unger. KW)

HomeSlider

Aktuelle Berichte

Bergtour Stuiben,...
Steffen Wolf - 10.11.2019
Klettersteige in den...
Vroni Hermes - 24.09.2019
Rund ums Walchenseekraftwerk
Christoph Maier - 08.09.2019
Hochtour Bishorn (4153m),...
Steffen Wolf - 11.08.2019
Familienwochenende auf dem...
Ursula Feigl-Kramer - 05.08.2019
Yoga und Bergsteigen rund...
Vroni Hermes - 29.07.2019
Riedberger Horn
Renate Maier - 14.07.2019
Grundkurs Hochtouren,...
Steffen Wolf - 14.07.2019
Gartnerwand
Vroni Hermes - 02.06.2019
Skihochtour Sustenhorn,...
Steffen Wolf - 26.05.2019
Klettersteigkurs in Imst –...
Anke, Christian, Michi, Peter - 20.05.2019
Krepelschrofen
Renate Maier - 31.03.2019
Rodeln am Pürschling
Lisa Grüner - 20.03.2019
Skitourenwochenende...
Steffen Wolf - 11.03.2019
Skitour Täuberspitze,...
Steffen Wolf - 23.02.2019
Skitour Joël Saupanzen,...
Steffen Wolf - 09.02.2019
Lawinenkurs St. Antönien
Steffen Wolf - 27.01.2019
Bergtour Einstein
Steffen Wolf - 17.11.2018
Hüttenwochenende Soiernhaus
Renate Maier - 28.09.2018
Bergtour mit Klettersteig...
Vroni Hermes - 23.09.2018

Mitglied werden

Klettersteigkurs in Imst – Tirol

Nachdem die Wettervorhersage für Arco, unserem Zielort am nördlichen Ufer des Gardasees, Regen prognostizierte, wurde der Klettersteigkurs von Vroni und Klaus kurzerhand auf die Nordseite der Alpen verlegt. Die Entscheidung erwies sich als goldrichtig. In Tirol (bzw. im Ötz- bzw. Imstal) waren die Bedingungen fast ideal. Die schneebedeckten Berge erlaubten zwar keine Begehung der höher gelegenen Klettersteige, aber Vroni und Klaus fanden interessante und gut gesicherte Klettersteige in den niedrigeren Lagen. 
Für die Übernachtung hatten die beiden einen ruhigen und gemütlichen Campingplatz in Imst ausgesucht, wo wir ungestört auch den theoretischen Teil des Kurses abhalten konnten.
Kaum waren wir angekommen und hatten die Zelte aufgebaut, ging es auch schon los. Der erste Klettersteig im Programm war der Galugg. Nach einer ersten Einführung stiegen wir bei guten Wetterbedingungen zu sechst in die 150m hohe Wand.  Mit ca. einer Stunde Aufstieg konnten die Kursteilnehmer ihre ersten Erfahrungen sammeln. In der wenig frequentierten Strecke kletterten wir in aller Ruhe durch den Steig und genossen den Ausblick ins Tal. Obwohl kurz, gab es Passagen, die höchste Aufmerksamkeit und Anstrengung erforderten. Am Ende angekommen belohnten wir uns mit einer Jause wie es in Österreich so schön heißt.
Der Samstag begann nach einer klirrend kalten Nacht mit einem stärkenden Frühstück unter strahlend blauem Himmel. Gleich nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zu unserem zweiten Klettersteig: die Geierwand bei Haiming. Vom Parkplatz am Rafting Center ging es in 15 Minuten zum Einstieg. Aufgrund der guten Linienführung der Via Ferrata gewannen wir schnell an Höhe. Der Klettersteig ist mit 800 Metern Steiglänge und 400 Höhenmetern einer der längsten in Tirol. Er bot sehr viel Abwechslung und zwischendurch auch schöne Rastplätze, an denen wir den Ausblick ins Inntal genießen konnten. Auch das „Überholen“, bzw. das „Vorbeilassen“, konnten wir hier üben. Am Ende des Klettersteiges in einem kleinen Waldstück fanden wir eine Bank und ließen uns dort die verdiente Brotzeit schmecken. Anschließend machten wir uns auf den Rückweg, der sehr steil ins Tal führte. Am Zeltplatz angekommen gab es nochmal Theorie zum Thema Ausrüstung und Karten lesen, bevor wir den Abend beim Italiener ausklingen ließen.
Am Sonntag ging es zu einem der schönsten Klettersteige in Tirol: den „Lehner Wasserfall“ im Ötztal. Vor dem Start gab es von Klaus und Vroni noch Knotenkunde. In einer schön eingebetteten Umgebung mit einem Wasserfall durchstiegen wir dann den 300 Meter hohen Klettersteig, der mit einer ausgesetzten Querung und einer kurzen D/E Stelle gleich zwei Herausforderungen bot. Höhepunkt war die Querung des Wasserfalls über eine ca. 10 Meter lange Seilbrücke. In luftiger Höhe, vis-à-vis dem rauschenden Wasser eine herrliche Erfrischung, die von uns allen beherzt gemeistert wurde. 
Was eigentlich bis Montag gehen sollte, wurde aufgrund der Wettervorhersage nochmals angepasst. Am Sonntagabend traten wir die Rückreise gen Geltendorf an, was sich wiederum als weise Entscheidung herausstellte, da der Montag ein Regentag wurde, wie das Jahr nur wenige kennt. 
Somit vergingen 3 sehr schöne Tage in Imst wie im Flug. Wir haben in dieser Zeit von Vroni und Klaus sehr viel Infos und Know-How zum Begehen eines Klettersteiges bekommen und außerdem die Einsicht gewonnen, dass zunächst scheinbar unüberwindbare Passagen ihren Schrecken verlieren können: wenn der Klettersteig gut präpariert ist und man über das Wissen zu Sicherung und Technik verfügt. Jetzt liegt es an uns, das Wissen an den zahlreichen Klettersteigen in den Alpen umzusetzen und weitere Erfahrungen zu sammeln – bereits auf der Rückfahrt freuten wir uns jedenfalls schon auf zukünftige Begehungen!
Anke, Christian, Michi, Peter

Termine Aktivitäten

Anmeldung Touren und Kurse

Termine Sektion

06. November, 19:00 Uhr - Sektion
Geschäftsstelle offen
10. November, 19:30 Uhr - Fotokreis
Treffen Fotokreis
20. November, 19:00 Uhr - Sektion
Geschäftsstelle offen
04. Dezember, 19:00 Uhr - Sektion
Geschäftsstelle offen
08. Dezember, 19:30 Uhr - Fotokreis
Treffen Fotokreis

Newsletter abonnieren

Anmelden

Bitte Name und eMail eingeben.

100% Ökostrom-Hosting durch UD Media

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung.
Wir auf Facebook
Kletterinfos auf Youtube